Menü


Steuertipps > Steuerpflicht & Veranlagung > Steuertipps zum Jahresende 2018

Steuertipps zum Jahresende 2018

Sparschwein

Unterstützen Sie bedürftige Angehörige im In- oder Ausland?

Bis einschließlich 2018 konnten Sie Unterstützungsleistungen maximal i. H. v. EUR 9.000,00 geltend machen.

Im Jahr 2019 wird der Unterhaltshöchstbetrag um EUR 168,00 auf EUR 9.168,00 und für 2020 um EUR 240,00 auf EUR 9.408,00 erhöht. Zusätzlich zu diesen Beträgen können Sie auch die Krankenversicherungsbeiträge, z. B. für Ihr studierendes Kind zur studentischen (Basis-)Krankenversicherung, geltend machen.

Besonderheiten sind bei Unterstützungsleistungen ins Ausland zu beachten, da jedes Land entsprechend seiner Lebensverhältnisse einer von vier Ländergruppen zugeordnet wird. Beispielsweise wird für Portugal nur ¾, für die Türkei die Hälfte und für die Ukraine nur ¼ des Unterhaltshöchstbetrags anerkannt.

Immer mehr Rentner müssen Steuern bezahlen

Ob und wie viel Rente Sie tatsächlich versteuern müssen, hängt ausschließlich vom Jahr Ihres Renteneintritts ab. Rentner, die 2005 oder früher in Rente gegangen sind, müssen nur 50% versteuern. Ab 2017 werden 74% und ab 2018 76% der Rente steuerpflichtig. Obwohl der Grundfreibetrag jährlich angehoben wird, werden viele Rentner steuerpflichtig, da die jährlichen Rentenerhöhungen nicht mit dem Ertragsanteil, sondern zu 100% in die Berechnung einbezogen werden.

Dies kann dazu führen, dass auch Rentner, die 2005 oder früher in Rente gegangen sind, zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind. Da dem Finanzamt alle Renteneinkünfte elektronisch vorliegen, häuften sich 2018 die Fälle, in denen das Finanzamt Steuererklärungen der Vorjahre teilweise schon ab 2011 angefordert hat.

Lohnt sich ein Steuerklassenwechsel für Ehegatten?

Ehepaare und eingetragene Lebenspartner können anstelle der Steuerklassenkombination III/V oder IV/IV auch die Kombination IV/IV mit Faktor wählen. Diese Kombination bietet sich bei Paaren an, die unterschiedlich viel verdienen und den Splittingvorteil schon beim monatlichen Lohnsteuerabzug gerecht untereinander aufteilen möchten. Dies hat den Vorteil, dass Sie in der Einkommensteuererklärung weniger nachzahlen müssen, da durch das Faktorverfahren der Lohnsteuerabzug in etwa der Jahreseinkommensteuer entspricht.

Kindergeld – Antrag schnellstmöglich stellen

Seit dem 01.01.2018 hat der Gesetzgeber die Antragsfrist drastisch von 4 Jahren auf 6 Monate verkürzt. Das Kindergeld wird rückwirkend nicht mehr für vier Jahre, sondern nur noch für die letzten sechs Monate vor Beginn des Monats gezahlt, in dem der Antrag auf Kindergeld eingegangen ist. Das Kindergeld ist für die davor liegenden Monate unwiederbringlich verloren!

Steuern sparen mit den Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen des Kindes

Tragen Eltern, die ihrem Kind gegenüber unterhaltsverpflichtet sind, dessen Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge, können diese als eigene Beiträge die Einkommensteuer der Eltern mindern. Der Steuerabzug setzt jedoch voraus, dass die Eltern dem Kind die Beiträge tatsächlich gezahlt oder erstattet haben. Die Beiträge des Kindes werden nur dann von den Eltern getragen, wenn sie von diesen für das Kind im Veranlagungszeitraum tatsächlich gezahlt oder dem Kind erstattet wurden. Die Leistung von Naturalunterhalt, z. B. kostenfreies Wohnen genügt nicht, Urteil des BFH vom 13.03.2018, X R 25/15.

Firmenwagen – steuerliche Entlastungen für Elektroautos geplant

Elektro- und extern aufladbare Hybridelektrofahrzeuge, die zwischen 01.01.2019 und 31.12.2021 angeschafft oder geleast werden, sollen steuerlich gefördert werden. Für diese Fahrzeuge soll bei der Pauschalmethode (1%-Versteuerung) nur der halbe Listenpreis angesetzt werden. Entsprechend wird sich dann auch der Nutzungswert für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte halbieren. Wird die Fahrtenbuchmethode angewendet, so halbiert sich die Abschreibung oder die Leasingrate.

(Stand: 07.11.2018)

Mitarbeiter für eine Beratungsstelle gesucht
Stadt Siegen

Für eine Beratungsstelle in Siegen suchen wir aktuell Mitarbeiter. 

→ Weitere Informationen ansehen

Mitarbeiter gesucht!