Menü


Steuertipps > Gesundheit & Leben > Rückforderung von Altersvorsorgezulage vom Zulagenempfänger bei der Riesterrente

Rückforderung von Altersvorsorgezulage vom Zulagenempfänger bei der Riesterrente

Zwei Senioren mit Rucksack

In der Pressmitteilung des BFH vom 29.08.2019 wird auf das Urteil vom 09.07.2019, Az. X R 35/17, hingewiesen.

Danach gilt Folgendes:

Nach Beendigung und Abwicklung des Altersvorsorgevertrages kann die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) rechtsgrundlos geleistete Zulagenbeträge vom Zulagenempfänger über den nach § 96 Abs. 1 Satz 1 EStG entsprechend anzuwenden-den § 37 Abs. 2 AO zurückfordern.

In diesem Fall ist die Anwendung des § 37 Abs. 2 AO nicht durch speziellere Vorschriften ausgeschlossen. § 37 Abs. 2 AO setzt kein Verschulden voraus.

(Stand: 11.11.2019)

Mitarbeiter für eine Beratungsstelle gesucht
Stadt Siegen

Für eine Beratungsstelle in Siegen suchen wir aktuell Mitarbeiter. 

→ Weitere Informationen ansehen

Mitarbeiter gesucht!