Menü


Krankenversicherungsbeiträge für Kinder - Anlage Kind

(Stand: 13.03.2012)

  • Durch das Bürgerentlastungsgesetz können die Beiträge für die Basisabsicherung in der Krankenversicherung besser berücksichtigt werden. Die betrifft insbesondere auch die Beiträge für Kinder.
  • Die Beiträge für Kinder werden in die Anlage Kind auf Seite 2 in die Zeilen 31-36 eingetragen.
  • Krankenversicherungsbeiträge für Kinder entstehen bei privat Versicherten, für Studenten, die nicht in der Familienversicherung, sondern in der studentischen Versicherung versichert sind, sowie für Kinder die sich in einer Berufsausbildung befinden.
  • Die OFD Koblenz hat nun in Ihrer Pressemitteilung am 27.12.2011 Stellung zu einigen offenen Fragen genommen:
  • Die Krankenkassenbeiträge der Kinder können Eltern geltend machen, die Anspruch auf Kindergeld bzw. die Freibeträge für Kinder haben und unterhaltspflichtig sind. Von dieser Regelung profitieren insbesondere Eltern, deren Kinder sich in der Ausbildung befinden und daher meist selbst Versicherungsnehmer sind.
  • Eltern, die Ihre Kinder finanziell unterstützen, können die Versicherungsbeiträge wie eigene Kosten behandeln. Für den Sonderausgabenabzug bei den Eltern genügt es, wenn sie ihrer Unterhaltsverpflichtung nachkommen. Dabei kommt es grundsätzlich nicht darauf an, ob die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung des Kindes tatsächlich von den Eltern gezahlt oder erstattet werden. Es reicht aus, wenn die Eltern Sachunterhalt gewähren.
  • Die Beiträge dürfen aber nur einmal berücksichtig werden, entweder bei den Eltern, den Kinder oder auf beide - nach nachvollziehbaren Kriterien - verteilt.
Nachfolger in Düsseldorf gesucht
Nachfolger gesucht Düsseldorf

Nachfolger für die Leitung einer Beratungsstelle in Düsseldorf gesucht!

>>> weiter

Nachfolger gesucht!