Menü


Ausbildung - Unterkunftskosten am Studienort komplett absetzbar

(Stand: 12.12.2012)

Bei Unterkunftskosten gelten für Sonderausgaben und Werbungskosten im Wesentlichen die gleichen Regeln. Bezüglich der Aufwendungen wegen auswärtiger Unterbringung am Bildungsort gibt es bisher für Ledige eine wesentliche Ausnahme:

  • Beim Sonderausgabenabzug sind die Unterkunftskosten für die gesamte Dauer in voller Höhe im Rahmen des Höchstbetrages von 6 000 EUR abzugsfähig. Es kommt nicht darauf an, ob eine doppelte Haushaltsführung vorliegt und ein eigener Hausstand in der Hauptwohnung vorliegt.
  • Beim Werbungskostenanzug werden Unterkunftskosten nur dann anerkannt, wenn eine doppelte Haushaltsführung vorliegt. Das bedeutet, dass Ledige bei einer längerfristigen Bildungsmaßnahme die Zimmermiete am Bildungsort nur absetzen können, wenn sie am Hauptwohnsitz einen eigenen Hausstand vorweisen können.

Der Bundesfinanzhof hat mit Urteil vom 19.09.2012 entschieden, dass wenn Bildungsaufwendungen Werbungskosten sind, ebenso die Unterkunftskosten am auswärtigen Ausbildungsort bzw. Studienort als allgemeine Werbungskosten absetzbar sind. Es kommt nicht mehr darauf an, dass der Student am Heimatort einen eigenen Hausstand führt, ein Zimmer am Hauptwohnort reicht aus.

Nachfolger in Düsseldorf gesucht
Nachfolger gesucht Düsseldorf

Nachfolger für die Leitung einer Beratungsstelle in Düsseldorf gesucht!

>>> weiter

Nachfolger gesucht!