Menü


Ab dem 01.01.2014 gilt das neue Reisekostenrecht

(Stand: 19.12.2013)

Der bisher nicht erläuterte Begriff „regelmäßige Arbeitsstätte“ wird ab 01.01.2014 durch den gesetzlich definierten Begriff „erste Tätigkeitsstätte“ ersetzt, § 9 Abs.4 EStG 2014. Die Bestimmung dieser Tätigkeitsstätte erfolgt vorrangig anhand der arbeits- oder dienstrechtlichen Festlegungen des Arbeitgebers.

Die Entfernungspauschale wird für den Weg von der Wohnung zur ersten Tätigkeitsstätte berechnet. Eine Auswärtstätigkeit liegt nun vor, wenn Sie außerhalb der ersten Tätigkeitsstätte beruflich tätig sind. Die Ausgaben hierfür sind wie bisher als Reisekosten absetzbar bzw. können vom Arbeitgeber steuerfrei erstattet werden

Die Verpflegungsmehraufwendungen werden ab 2014 nur noch in zwei Stufen gewährt:

  • 12 Euro bei mehr als 8 Std. Abwesenheit von der Wohnung und erster Tätigkeitsstätte oder bei eintägiger Auswärtstätigkeit ohne Übernachtung;
  • bei mehrtägiger Auswärtstätigkeit (Dienstreise) mit Übernachtung
    12 Euro am An- und Abreisetag (ohne Mindestabwesenheit),
    24 Euro für die restlichen Tage mit 24 Std. Abwesenheit von der Wohnung und der ersten Tätigkeitsstätte.
Nachfolger in Düsseldorf gesucht
Nachfolger gesucht Düsseldorf

Nachfolger für die Leitung einer Beratungsstelle in Düsseldorf gesucht!

>>> weiter

Nachfolger gesucht!