Menü

Aufgrund der derzeitigen Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bitten wir Sie zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz unserer Beratungsstellenleiter, unsere örtlichen Beratungsstellen bis auf Weiteres ausschließlich telefonisch, auf digitalem Weg oder per Post zu kontaktieren.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe und für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!


Steuertipps > Steuerpflicht & Veranlagung > Ab 2021 – „Soli“ wird für 90 % der Steuerzahler reduziert

Ab 2021 – „Soli“ wird für 90 % der Steuerzahler reduziert

Geld unter einer Brieftasche

Die Freigrenze für den Zuschlag von aktuell 972 Euro wird auf 16.956 Euro angehoben. Bei einem zu versteuernden Einkommen bis 61.717 Euro ist dadurch zukünftig kein Solidaritätszuschlag mehr fällig.

Auf die deutlich ausgedehnte Freigrenze folgt die so genannte Milderungszone:

Um einen Belastungssprung zu vermeiden, wird der Soli hier kontinuierlich bis zum vollen Steuerbetrag erhoben. Die Milderungszone gilt bis zu einer zu versteuernden Einkommensgrenze von 96.409 Euro. Davon profitieren rund 6,5 % der Steuerzahler. Lediglich die verbleibenden 3,5 % müssen als Topverdiener weiterhin den vollen Satz zahlen.

(Stand: 10.12.2019)

Mitarbeiter für eine Beratungsstelle gesucht
Stadt Siegen

Für eine Beratungsstelle in Siegen suchen wir aktuell Mitarbeiter. 

→ Weitere Informationen ansehen

Mitarbeiter gesucht!