Menü

Steuertipps

Hier finden Sie jeden Monat hilfreiche Tipps und Neuigkeiten für Arbeitnehmer, Beamte, Rentner und Studenten zum Thema Steuern.

Sollten Sie weitere Hilfe zum Thema Lohnsteuer benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre/n nächste/n Beratungsstellenleiter/in.


Beruf & Ausbildung
Ab dem 01.01.2014 gilt das neue Reisekostenrecht
Der bisher nicht erläuterte Begriff „regelmäßige Arbeitsstätte“ wird ab 01.01.2014 durch den gesetzlich definierten Begriff „erste Tätigkeitsstätte“ ersetzt, § 9 Abs.4 EStG 2014. Die Bestimmung dieser Tätigkeitsstätte erfolgt vorrangig anhand der arbeits- oder dienstrechtlichen Festlegungen des Arbeitgebers. Die Entfernungspauschale wird für den Weg von der Wohnung zur ersten Tätigkeitsstätte berechnet. Eine Auswärtstätigkeit liegt...
Beruf & Ausbildung
Wichtige Neureglungen bei der doppelten Haushaltsführung ab dem 01.01.2014
Die wichtigste Änderung betrifft die Voraussetzungen für die steuerliche Anerkennung einer doppelten Haushaltsführung: In der Hauptwohnung am Wohnort muss ein eigener Hausstand unterhalten werden. Neben dem Innehaben einer Wohnung aus eigenem Recht oder als Mieter ist auch eine angemessene finanzielle Beteiligung an den Kosten der Lebensführung erforderlich. Es genügt nicht, wenn z. B im Haushalt der Eltern lediglich ein/ mehrere...
Beruf & Ausbildung
Wird eine Arbeitsecke als Arbeitzimmer anerkannt?
Eine Arbeitsecke im Wohnzimmer wird nicht als Arbeitszimmer anerkannt, da es nicht überwiegend, zu beruflichen Zwecken genutzt wird. Zwei Betroffene haben hiergegen vor dem Bundesfinanzhof geklagt. Voraussichtlich wird über die Revisionen, VIII R 62/11 und X R 32/11, noch bis zum Jahresende entschieden.
Beruf & Ausbildung
Entfernungspauschale ab dem 01.01.2014 - BMF-Schreiben vom 31.10.2013
Die Änderungen bei der Entfernungspauschale ergeben sich direkt aus der Definition der ersten Tätigkeitsstätte. Gem. § 9 Abs. 4 EStG ist die Entfernungspauschale nun insbesondere für die Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte anzuwenden. Hierzu hat der BMF nun auf 15 Seiten Stellung genommen: Für Fahrten zwischen Wohnung und einem sog. „Sammelpunkt“ oder Wohnung und dem nächstgelegenen Zugang eines „weiträumigen...
Rechtsprechung
BMF-Schreiben vom 01.11.2013 - Entlassungsentschädigung - Anwendung in allen noch offenen Fällen!
In diesem Schreiben hat der BMF insbesondere zu folgenden Punkten Stellung genommen: Der Zufluss mehrerer Teilbeträge in unterschiedlichen VZ ist grundsätzlich schädlich. Dies gilt nicht, soweit es sich um eine im Verhältnis zur Hauptleistung stehende geringfügige Zahlung - maximal 5% der Hauptleistung - handelt, die in einem anderen VZ zufließt. Grundsätzlich ist die für die Beurteilung der Zu
Steuerpflicht & Veranlagung
Steuererklärung fehlerhaft – Was tun?
Wenn der Steuerbescheid zu Ungunsten des Steuerpflichtigen von der Erklärung abweicht, wird selbstverständlich Einspruch eingelegt. Weicht der Steuerbescheid jedoch zu Gunsten des Steuerpflichtigen von der Erklärung ab, gibt es zwei Alternativen: Wenn der Fehler dem Steuerpflichtigen selbst oder seinem steuerliche Berater, z.B. bei den Einnahmen durch einen Zahlendreher, z.B. von 3.400 Euro anstelle von 4.300 passiert...
Beruf & Ausbildung
Arbeitszimmer bei Pool-Arbeitsplatz im Betrieb
In einem aktuellen Verfahren vor dem Finanzgericht Düsseldorf ging es um die Frage, was ein anderer Arbeitsplatz im Sinne der Regelung zum häuslichen Arbeitszimmer ist. Konkret wurden hier die sogenannten Pool-Arbeitsplätze thematisiert. Diese sind gegeben, wenn Mitarbeiter sich im Betrieb einen Schreibtisch mit anderen Mitarbeitern teilen. Mit Urteil vom 23.04.2013 hat das Finanzge
Wohnen & Vermietung
Behinderte Menschen - Verteilung von Umbaukosten auf fünf Jahre zu verteilen
Das Finanzgericht des Saarlandes hat eine Verteilung von außergewöhnlichen Belastungen bejaht und damit gegen die Auffassung des Fiskus entschieden. Wenn kostspielige behinderungsbedingte Umbaukosten nur im Jahr ihrer Verausgabung berücksichtigt würden, werde der steuerliche Entlastungseffekt nur zu einem geringen Teil erreicht. Deshalb sei die Billigkeitsregelung gemäß § 163 AO angemessen, wonach die Erhaltungsaufwendungen bei...
Wohnen & Vermietung
§ 35a – Handwerkerleistungen auch bei Neubaumaßnahmen?
Nach Auffassung der Finanzverwaltung in ihrem Schreiben vom 15.02.2010 wird bei Neubaumaßnahmen kein Steuerabzugsbetrag gewährt. Hinweis: Ein neues BMF-Schreiben ist seit über einem Jahr angekündigt! Der BFH folgte dieser Auffassung in seinem Urteil vom 13.07.2011 - VI R 61/10, BStBl 2012 II, S.232, nicht: Er differenzierte wie folgt: Begünstigt sind nur solche Handwerkerleistungen, die im räumlichen Bereich eines...
Familie & Kinder
Anspruch auf Kindergeld für die im gemeinsamen Haushalt lebenden Kinder einer eingetragenen Lebenspartnerschaft!
Das BVerfG hatte am 07.05.2013 entschieden, dass der Ausschluss eingetragener Lebenspartner vom Ehegattensplitting mit dem allgemeinen Gleichheitssatz nicht zu vereinbaren ist, BVerfG, Beschluss v. 07.05.2013 - 2 BvR 909/06, 2 BvR 1981/06, 2 BvR 288/07. Daher sind die Bestimmungen des EStG, § 2 Abs. 8 EStG, zu Ehegatten und Ehen auch auf Lebenspartner und Lebenspartnerschaften anzuwenden. Der BFH hat nun in seinem Urteil vom 8.8.2013
Nachfolger in Düsseldorf gesucht
Nachfolger gesucht Düsseldorf

Nachfolger für die Leitung einer Beratungsstelle in Düsseldorf gesucht!

>>> weiter

Nachfolger gesucht!