Menü

Steuertipps

Steuertipps & Steuernews

Hier finden Sie jeden Monat kostenlos hilfreiche Steuertipps und Neuigkeiten für Arbeitnehmer, Beamte, Rentner und Studenten zum Thema Steuererklärung.

Sollten Sie weitere Hilfe und Tipps zum Thema Lohnsteuer oder zu Ihrer Steuererklärung benötigen, wenden Sie sich bitte an eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe


Beruf & Ausbildung
gedeckter Tisch

Aufwendungen für eine betriebsinterne Feier als Werbungskosten

Mit Urteil vom 20.01.2016 (VI R 24/15; veröffentlicht am 27.07.2016) entschied der Bundesfinanzhof, dass Aufwendungen für eine betriebsinterne Feier anlässlich eines Dienstjubiläums (nahezu) ausschließlich beruflich veranlasst sein können, so dass sie als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit abzugsfähig sein können, vorausgesetzt, der Arbeitnehmer lädt die Gäste nach abstrakten berufsbezogenen Kriterien ein.
Rechtsprechung
Gesetzbücher und Notarhammer

Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahren

Neue Änderungsmöglichkeit bei Rechen- und Schreibfehlern des Steuerpflichtigen bei Erstellung seiner Steuererklärung Für Verwaltungsakte, die nach dem 31.12.2016 bekannt gegeben werden, gilt der neue § 173a AO. Darin wird die Aufhebung oder Änderung von Steuerbescheiden vorgeschrieben, soweit dem Steuerpflichtigen bei Erstellung seiner Steuererklärung Schreib- oder Rechenfehler unterlaufen sind und er deshalb der Finanzbehörde...
Beruf & Ausbildung
Rentner gehen spazieren

Altersvorsorgeaufwendungen sind keine vorweggenommenen Werbungskosten

Die Richter des BVerfG haben zwei Verfassungsbeschwerden gegen die steuerliche Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen nicht zur Entscheidung angenommen, Beschlüsse vom 14.06.2016, 2 BvR 290/10 und 2 BvR 323/10. Damit ist nun klar, dass die Qualifizierung von Altersvorsorgeaufwendungen als Sonderausgaben und die vorgesehene höhenmäßige Beschränkung des Sonderausgabenabzugs verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden sind. Die noch...
Steuerpflicht & Veranlagung
blaues Säulendiagramm

Das BMF hat seine Statistik zur Einspruchsbearbeitung 2015 veröffentlicht!

Im Laufe des Jahres 2015 gingen knapp 3,5 Mio. Einsprüche bei den Finanzämtern ein; das sind 0,3 % weniger als im Vorjahr. 2015 erledigten die Finanzämter knapp 3,8 Mio. Einsprüche. Rund 2,9 Mio. unerledigte Einsprüche waren noch aus 2014 übrig. Damit blieben am 31.12.2015 fast 2,6 Mio. Einsprüche unerledigt. Dieser Endbestand enthält 1,3 Mio. Verfahren, die nach § 363 AO ausgesetzt sind oder ruhen und daher von den Finanzämtern...
Anlage & Sparen
verschiedene Geldmünzen

Zur Besteuerung von Zinsen auf Rentennachzahlungen

Der Bundesfinanzhof hatte mit Urteil vom 09.06.2015 (VIII R 18/12) - der Verwaltungsauffassung entgegen - entschieden, dass von der Deutschen Rentenversicherung im Zusammenhang mit Rentennachzahlungen gezahlte Zinsen auch nach Inkrafttreten des Alterseinkünftegesetzes weiterhin als Einkünfte aus Kapitalvermögen steuerpflichtig sind. Mit Schreiben vom 04.07.2016 hat nun das Bundesfinanzministerium Textziffer 196 seines...
Beruf & Ausbildung
Laptop auf Schreibtisch

Kosten für Nebenräume zählen nicht zu dem Arbeitszimmer

Der BFH hat in seinem Urteil vom 17.02.2016, X R 26/13, entschieden, dass Aufwendungen für Küche, Bad und Flur, die in die häusliche Sphäre eingebunden sind und zu einem nicht unerheblichen Teil privat genutzt werden, auch dann nicht als Betriebsausgaben/ Werbungskosten berücksichtigt werden können, wenn ein berücksichtigungsfähiges häusliches Arbeitszimmer existiert.
Beruf & Ausbildung
Geld, Schatten von Männer

Zulagen für „Dienst zu wechselnden Zeiten“ – steuerfrei?

Seit dem 01.10.2013 gilt für Polizisten der neue 17a EZulV. Dadurch wurde die Zulage gem. § 20 EZulV für „Wechselschichtdienst und Schichtdienst“ durch die Zulage für „Dienst zu wechselnden Zeiten“ ersetzt. Diese Neuregelung hatte zur Folge, dass die z.B. während der Nachtzeit geleisteten Zulagen vom Arbeitgeber nicht mehr gem. § 3b EStG steuerfrei gestellt wurden. Hiergegen klagte ein Betroffener vor dem Niedersächsischen FG....
Familie & Kinder
Paragraphen und zwei Menschen

Scheidungskosten - Rechtslage vor 2013

Der BFH hat in seinen beiden Urteilen vom 20.01.2016, VI R 17/14 und VI R 66/12, darüber entschieden, dass Zivilprozesskosten auch vor dem VZ 2013 nur insoweit abziehbar sind, als der Prozess existenziell wichtige Bereiche oder den Kernbereich menschlichen Lebens berührt. Folgekosten eines Ehescheidungsprozesses sind dagegen nur insoweit als außergewöhnliche Belastung zu berücksichtigen, als sie unmittelbar und unvermeidbar durch...
Beruf & Ausbildung
rotes Fragezeichen und Männchen

Verlustfeststellung aus der Übungsleitertätigkeit?

Der BFH muss in seiner Revision III R 23/15 klären, ob Betriebsausgaben bei ehrenamtlich tätigen Übungsleitern auch geltend gemacht werden und zu einem Verlust aus selbständiger Tätigkeit führen können, wenn die Einnahmen unterhalb des Pauschbetrages gemäß § 3 Nr. 26 EStG liegen. Vorinstanz: FG Thüringen, Urteil vom 30.09.2015 - 3 K 480/14.
Gesundheit & Leben
Medikamente und Geldschein

Zusatzbeitrag bei der gesetzlichen Krankenversicherung – Stellungnahme des Bundestags

Zum 01.01.2015 wurde der Zusatzbeitrag eingeführt. Der Grundbeitrag zur gKV beträgt 14,6%. Jede Krankenkasse kann einen kassenindividuellen einkommensabhängigen Zusatzbeitrag erheben, den ebenfalls der Arbeitgeber vom Lohn einbehält und an die Krankenkasse abführt. Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zählen grundsätzlich zu den begünstigten Beiträgen für eine Basisabsicherung. Dazu gehören auch ein eventuell von der...
Mitarbeiter für eine Beratungsstelle gesucht
Stadt Siegen

Für eine Beratungsstelle in Siegen suchen wir aktuell Mitarbeiter. 

→ Weitere Informationen ansehen

Mitarbeiter gesucht!